Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4474 von insgesamt 4511.

(Triburias) Vertrag des priesters Guntbald: er erhält aus dem besitz des klosters Weilburg ex licentia et misericordia d. piissimi regis Cuonradi mit zustimmung des propstes und der brüder 2 'rechtmässige' kirchen, die eine zu Breidenbach im gau Pernaffa (vgl. über diesen Böttger Diöcesan- und Gau-Grenzen 1,193) in der grafschaft Eberhards, die andre zu Muffendorf im Bonngau in der grafschaft des andern Eberhard und gibt dafür sein eigengut zu Breidenbach und Gladenbach mit 42 hörigen in der weise, dass er das gesammte gut auf lebenszeit innehabe und dasselbe nach seinem ableben an das kloster falle. Salomon canc. scripsi. *Wormser ch. s. XII Hannover f. 47' no 85. Or. Guelf. 2,276 n.* = Kremer Or. Nass. 2,51. Die anwesenheit des königs ist nicht ausdrücklich erwähnt; sie wird aber dadurch wahrscheinlich, dass die urk., welche auch die nur in königsurk. übliche datirungsform trägt, vom königlichen kanzler ausgestellt wird.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2087b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0913-06-16_1_0_1_1_0_4471_2087b
(Abgerufen am 27.09.2016).