Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4446 von insgesamt 4511.

Besitznahme Lothringens durch Karl den Einfältigen (Simplex), den die vom reich abgefallenen (no 2070a) als könig bestellen: Hlotharii Karolum regem Galliae super se fecerunt, Ann. Alam. 912; Karolus, iam tandem occidentalium rex, regnum etiam Lothariense recepit, Ann. Lob. 912 M. G. SS. 13,233 vgl. Ann. Prum. 911 M. G. SS. 15,1292: Eodem anno Ludowicus (verschrieben statt Karolus) rex regnum Lotharii suscepit kal. nov.. Karl urkundet 911 dez. 20 für Cambrai (B. 1934 or. in Lille), 912 ian. 1 zu Metz für St. Maximin in Trier (B. 1935 or. Paris vgl. Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,572 n. 3), ian. 20 zu Toul (B. 1936) und zieht dann ins Elsass. Die besitznahme Lothringens kommt in dem neuen zusatz zur datirung 'largiore vero hereditate indepta' zum ausdruck. Eine bestimmte epoche lässt sich aus den urk. nicht gewinnen: während 915 dieser datirungsfaktor am 10. okt. noch nicht umgesetzt, dagegen am 24. nov. bereits erhöht ist (B. 1947, 1948), die epoche also zwischen 11. okt. und 24. nov. läge, ist derselbe in späteren urk. auch am 25. nov. (B. 1960) und selbst am 7. dez. (regest mit datirung Mabillon Ann. 3, 369 = Bouquet 9,552 n. d) noch nicht umgesetzt. Würde die letzte urk. genügende sicherheit bieten und wäre die genaue einhaltung der epochen nicht überhaupt häufig mancherlei schwankungen unterworfen, so ergäbe nach B. 1934 sich als kürzester termin der epoche 8.-20. dez.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2071a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0911-00-00_1_0_1_1_0_4443_2071a
(Abgerufen am 01.10.2016).