Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4422 von insgesamt 4511.

schenkt dem kloster St. Gallen auf bitte seines erziehers, des bischofs Adalpero (Augsburg), nach rat seiner getreuen, der bischöfe Hatho (Mainz) und Salomon (Konstanz), der grafen Purchard, Adalpert und Odalric für sein und bischof Adalperos seelenheil sein eigentum im hof und an der kirche von Feldkirch in Churrätien in der grafschaft Purcharts mit zehnten und salland zu handen der äbte. Odalfridus not. ad v. Piligrimi archicap. *Or. (das tagesdatum VII id. ian. mit dunklerer tinte in leer gelassenem raum nachgetragen) St. Gallen. Cod. trad. s. Galli 424 = Neugart C. d. Alem. 1,551; Wartmann UB. 2,356 mit VIII id., aber im regest dem richtigen tagesdatum ian. 7. Adalbero war schon 907 in St. Gallen, dem er ausserordentliches lob spendete, zu besuch gewesen und auch 908 cum magno apparatu et multis donis mit bischof Meginbert von Seben zum Gallusfest gekommen, M. G. Libri confrat. s. Galli 137, Ekkehard Casus s. Galli M. G. SS. 2,81, Ann. Sangall. mai. 908.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2056, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0909-01-07_1_0_1_1_0_4419_2056
(Abgerufen am 05.12.2016).