Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4415 von insgesamt 4511.

schenkt dem erzbischof Hatto (Mainz), seinem geistlichen vater, dessen rat und unterstützung er nicht entbehren könne (arenga), auf fürsprache seiner getreuen, des bischofs Erchenbold (Eichstädt), der grafen Burchard, Egeno und Ysaac das wegen aufruhrs (quia regiae maiestati restitit) gesetzlich und nach dem urteilspruch der völker eingezogene gut (der Babenberger vgl. Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,541 n. 4) zu Inglinstat (wol Ingolstadt bei Ochsenfurt sö. Wirzburg, nach Förstemann Ortsnamen 88 'Engelstadt in der gegend von Würzburg', das ich nicht nachzuweisen vermag) im Badanachgau in der grafschaft Egenos, das er Egeno zu lehen gegeben hatte, zu freiem eigen. Ernustus canc. adv. Piligrimi archicapp. Gudenus C. 4. 1,345 ex cop. vid. a. 1391 in arch. Mogunt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2051, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0908-06-08_1_0_1_1_0_4412_2051
(Abgerufen am 01.10.2016).