Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4395 von insgesamt 4511.

(Tullo civ.) bestätigt den kanonikern der kirche von Toul auf mahnung der erzbischöfe Ato (Mainz) und Rathpod (Trier) und des bischofs Ludelm (Toul) von neuem die von seinen vorfahren, insbesondere von seinem oheim könig Karl und seinem vater Arnulf urkundlich bestätigten und in der urkunde (carta) kaiser Karls (no 1707) genannten besitzungen, nämlich Vicherium (Visqueriacum vgl. no 1702) mit zubehör 'etc.', erneuert einen zwischen seinem getreuen, dem grafen Magnetius, und den kanonikern abgeschlossenen tausch laut der urkunde (carta) des Frankenkönigs Karl, der seine zustimmung für die ländereien im gau Bar gegeben, mit der bestimmung, dass sie davon nur dem bischof die in der urkunde kaiser Karls bestimmten leistungen zu geben haben. Theodulphus not. adv. Ratphodi archicap. summique canc. Den iahresdaten angefügt: die vero kal. sept. Benoit Toul pr. 15 ex arch. eccl. mit ind. XI = Calmet 1b, 332, 2b, 168 = Bouquet 9,372 mit korr. ind. IX. Eine k. s. XVIII ohne quellenangabe in Coll. Decamps 62 f. 418 Paris bibl. nat. gibt genau denselben text, nur gleich no 2038 den ausstellort Metis. Fälschung, wörtlich nachgeschrieben der aus demselben archiv stammenden urk. no 2038 und zwar, wie stellung und formulirung des tagesdatums beweisen, der k.; tagesdatum und ausstellort wurden geändert Würde an und für sich eine solch' wörtliche übereinstimmung eine urk. nicht verdächtigen, so ergeben gerade die ungeschickten einschaltungen (aus regis et genitoris nostri Arnulfi in no 2038 wird hier: regis patrui nostri Caroli et genitoris nostri Arnulfi), die unmögliche fassung der 'erneuerung' des der. urk. Karls ganz unbekannten tausches mit der 'carta Caroli piissimi regis Francorum', der umstand, dass wol den mönchen von St. Èvre in no 1706, nicht aber auch den kanonikern in no 1707 die abwehr des 'coactum servitium' d. i. die beschränkung auf die in no 1706 detaillirten leistungen zugesprochen wird, zur genüge die fälschung. Damit entfällt die frage der einreihbarkeit ins itinerar, die demnach nur noch für den monatsnamen der vorlage no 2038 besteht. Bischof Ludhelm starb schon 906 sept. 11, angabe des iahres Regino 906, des tages G. ep. Tull. c. 29 (auch hier fehlt im verzeichnis der von Ludhelm erwirkten urk. dieses stück), Ann. s. Benigni Div. 906 M. G. SS. 8,639; 5,40.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2036, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0906-09-01_1_0_1_1_0_4392_2036
(Abgerufen am 07.12.2016).