Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4384 von insgesamt 4511.

Gefangennahme des kaisers Ludwig III in Verona durch Berengar und Baiern: ipse Hludowicus a Perengario rege et Bauguaoriis in Verona captus et cecatur (905 iuli, Dümmler Gesta Bereng. einl. 38), Ann. Alam. 902. Nach Regino 905 weilte Berengar vorher in Baiern (qui eo tempore in Baioaria exulabat); die unterstützung durch baierische hilfsmannschaft dankte er wol persönlichen beziehungen zu baierischen grossen, nicht der reichsregierung, die keiner aktion fähig war. - Vernichtung des mährischen reichs durch die Ungarn 905-6. In keiner der gleichzeitigen deutschen quellen erwähnt; 906 erscheinen die Ungarn zum ersten mal in Sachsen, Ann. Corb. Hildesh., der weg durch Mähren stand ihnen also bereits offen; zu Zwentibolds tod bemerkt Regino 894: cuius regnum filii eius pauco tempore infeliciter tenuerunt Ungaris omnia usque ad solum depopulantibus, das mährische reich war demnach, als Regino dies schrieb (sein werk reicht bis 906), bereits zertrümmert vgl. Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,534, Huber Gesch. Öst. 1,123.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2030a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0905-00-00_1_0_1_1_0_4381_2030a
(Abgerufen am 26.09.2016).