Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4374 von insgesamt 4511.

restituirt dem priester Isanrih auf bitte des bischofs Hadtho (Mainz) das wegen hochverräterischen einverständnisses mit Pernhart (no 1847a) konfiszirte eigengut, nämlich 6 hufen in der villa Mörsingen im Aphagau, welche ihm kaiser Karl urkundlich (deperd.) geschenkt und die er dann durch einen mit abt Ruodhoh unter zustimmung der mönche abgeschlossenen prekarievertrag gegen lebenslängliche nutzniessung von klostergütern zu Friedingen, Zwiefalten, Gauingen und Hayngen im Aphagau an Reichenau übertragen hatte, und bestätigt ihm die vom erwähnten abt und dessen vogt erhaltenen prekariegüter auf lebenszeit mit der bestimmung, dass sie mit seinem eigengut nach seinem ableben an das kloster heimfallen. Ernustus canc. adv. Diotmari archicapp. *Or. (die rekognition mit etwas blässerer tinte) Karlsruhe Dümgé 83; Wirtemberg. UB. 1,203.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2022, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0904-06-15_2_0_1_1_0_4371_2022
(Abgerufen am 24.09.2016).