Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4368 von insgesamt 4511.

schenkt der kirche des h. Emmeram ausserhalb der stadt Regensburg auf bitte des bischofs Tuto von Regensburg und fürsprache seiner getreuen ministerialen, der grafen Pabo und Meginward, nach rat der grafen Iring und Engilbert und mit zustimmung des lehenbesitzers Cundbold die anderm kirchenbesitz anliegende kleine villa am südufer des flusses Inn nahe der mündung der Marlup (vgl. Lamprecht Topogr. Matrikel des Landes o|d. Enns 113) beim hafen Malluhhinga (in dorsualaufschr. s. XV Malching, Kirchdorf am linken Innufer Lg. Rotthalmünster) im Mattiggau in der grafschaft Isangrims die bisher zum hof Mining, einem lehen des grafen Cundbold, gehörte, mit gehöften, hörigen, zinsen, hafen und hafenzoll. Engilpero not. adv. Diotmari recognofecit. *Or. mit III non. mart. München (A), ch. s. XI (B). Pez Thes. 1c, 41 aus B = Lünig RA. 21b, 105; Liber probat. s. Emmer. 95, Ried C. d. 1,88, M. B. 28,136 = UB. des Landes o|d. Enns. 2,52 mit III mart., sämmtlich aus A; regest mit schlussprotokoll Bibl. s. Emmer. 2,191 aus A; als formel im Cod. Udalr. Eccard Corp. hist. 2,47 no 36 vgl. Jaffé Bibl. 5,8. In dorsualaufschr. s. XV zu Ludowicus rex Romanorum wie in no 2004 der zusatz: in choro nostro sepultus.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2017, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0904-03-05_1_0_1_1_0_4365_2017
(Abgerufen am 03.12.2016).