Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4354 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster St. Gallen auf bitte des abts und bischofs Salomon, welcher an stelle des wegen hochverrats abgesetzten abts Pernhart zuerst vom könig zum abt bestellt, dann aber regelrecht von den brüdern gewählt worden war (no 1847a, 1875), und auf fürsprache und nach rat der zum allgemeinen reichstag in Forchheim versammelten getreuen, der bischöfe Hatho (Mainz), Walto (Freising), Adalpero (Augsburg), Erchanpold (Eichstädt), Theotolf (Chur), Tuto (Regensburg) und Einhart (Speier), der grafen Chounrat, Kebehart, herzogs von Lothringen (dux regni, quod a multis Hlotharii dicitur), Purchart, markgrafen von Thüringen, Adalpreht, des markgrafen Purchart von Churrätien, des 'Böhmenherzogs' Liutpold (dux Boemanorum = markgrafen der böhmischen mark vgl. Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,395 n. 1), Pabo, Oudalrich, Arnolf, Chounrat, Hugo, Reginpold, Adalgoz, Ruochere, Purchart, sohnes des Walaho, Liutfrid, Cotedanc, Ernust und Erlolf und vieler andrer alle privilegien, welche sein vater Arnolf und seine vorfahren, die Frankenkaiser und -könige, sein urgrossvater kaiser Ludwig und dessen sohn könig Ludwig sowie sein oheim kaiser Karl gegeben haben, und verleiht immunität mit königschutz (vorlage für die formel no 1582 = 1647) und dem recht des gebannten eids (vgl. no 1411, 1491, 1750, 1882 und Brunner in Wiener SB. 51,427, Forschungen z. Gesch. des deutschen und franz. Rechtes 169) sowie freie abtwahl (vgl. no 1875, 1921). Ernustus canc. adv. Theotmari archicapp. Or. St. Gallen. (A). Status eccl. et monast. s. Galli 42 aus A; Neugart C. d. Alem. 1,525 e coll. Haller = Hormayr Herzog Luitpold anm. 103; *Wartmann UB. 2,328 aus A.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2005, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0903-06-24_1_0_1_1_0_4351_2005
(Abgerufen am 07.12.2016).