Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4339 von insgesamt 4511.

schenkt dem kloster St. Florian auf klage des bischofs Rihhar von Passau, dass der teil seines bistums, in dem dieses liege, unversehens durch den einbruch der heiden verwüstet worden sei (no 1992a), und auf fürsprache seines treueifrigen erziehers, des bischofs Adalbero (Augsburg), des bischofs Walto von Freising und seines lieben verwandten, des grafen Liutbald, nach rat aller grossen und mit zustimmung des grenzgrafen die von seinen getreuen einträchtig zum schutz des landes vor den einfällen der verfolger der christen kürzlich an der Ens teils auf eigengut des klosters, teils auf grund und boden der grenzgrafschaft erbaute stadt (die Ensburg) mit allen befestigungswerken und ausserdem das, was sein knecht Parahart in der mark nördlich der Donau an land und hörigen zu eigen hatte, zu handen des bischofs und seiner nachfolger. Engilbero not. adv. Theotmari archicap. A. inc. 900. *3 Passauer ch. s. XII-XIII (A), ch. s. XIII St. Florian stiftsarch. (B). Hund-Gewold 1, 351, 2. ed. 234 = Lünig RA. 17,759 = Leibniz Ann. 2,222; Hansiz Germ. s. 1,181 mit a. inc. 901 = Fejér C. d. Hung. 1,240; Kurz Beytr. 3,206 aus B; Hormayr Herzog Luitpold anm. 103 mit a. inc. 901; M. B. 31,162 aus A; UB. des Landes o|d. Enns 2,46 aus B; frg. schon Hund Metrop. Salisb. 120 no 26 = Hund-Gewold 1,298, 2. ed. 198; regest mit XIII kal. Öfele SS. 1,706 e schedis Aventini. Fälschung aus der zweiten hälfte des 10. iahrh. von demselben fälscher, der auch die andren fälschungen für Passau (no 299, 778, 1942, 2044) anfertigte, mit benützung einer echten vorlage, nachweis in Mittheil. des Instituts f. öst. GF. 24,424 vgl. Strnadt in der Archival. Zeitschr. N. F. 8, 83,101.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1994, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0901-01-19_1_0_1_1_0_4336_1994
(Abgerufen am 27.09.2016).