Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4430 von insgesamt 4511.

bestätigt auf bitte des bischofs Athalbero (+ 910 apr. 28, Ann. Alam. Sangall. mai., todestag Necrol. Sangall. M. G. Necrol. 1,472 vgl. 123, 662) dem nonnenkloster Andlau (Eleon), welches nach den vorgelegten privilegien des papstes Johann, kaiser Karls und seines vaters Arnolf die kaiserin Rikarda am fluss Andlau erbaut und, als sie mit ihrem gemal zur kaiserkrönung nach Rom gekommen war, vor der confessio des h. Petrus unter den schutz des apostolischen stuhls gegen einen iährlichen zins gestellt hatte (vgl. no 1609a, 1679), sämmtlichen besitz, nach ableben der äbtissin Ruudrud (vgl. urk. Karls d. E. B. 1937), der nichte Rickgardas, freie wahl der äbtissin aus deren geschlecht, nötigenfalls aus der eignen genossenschaft, und die mundschaft des bischofs Athalbero über das kloster mit dem recht dieses schutzverhältnis mit einer entschädigung von 20 mansen dann an andre zu übertragen. Theodulphus not. adv. Rathpodi archiep. summique canc. Ohne datirung. Schöpflin Als. d. 1,98 e cod. membr. Andl.; *Grandidier Strasbourg 2b,313 vgl. 332 ex ch. et libro sal. Andl. Fälschung, inhaltlich unzulässig, formell sehr ungeschickt mit benützung von B. 1989; das protokoll aus einer echten urk. Ludw. IV von 900-910, vielleicht aus dem iahr 900, wo Adalbero den könig nach Lothringen geleitete (no 1985); bei dem aufenthalt Ludwigs in Elsass 902, 904, 906 ist Adalberos anwesenheit nicht nachweisbar. Eine unvollständige abschr. des stückes s. XVII aus dem Andlauer salbuch im bezirksarch. zu Strassburg (vgl. Bloch in der Zeitschr. f. Gesch. des Oberrheins N. F. 11,312) ist auch textlich belanglos.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2063, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0900-00-00_1_0_1_1_0_4427_2063
(Abgerufen am 27.09.2016).