Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4257 von insgesamt 4511.

Tod: den 8. dez. geben als todestag an Necrol. Super. monast. Ratisp. Böhmer Fontes 3,487, Weltenburg. ib. 4,572, s. Emmerammi s. XII bei Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,474 n. 1, Bernoldi chr. M. G. SS. 5,393, die 1671 angeblich in dem 1642 durch eine feuersbrunst zerstörten und damals restaurirten grab Arnolfs gefundene bleitafel Ratisbona monast. 121 vgl. Hirsch Jahrb. Heinrichs II 1,417 d. 5, den 10. dez. Necrol. Lauresh. Böhmer Fontes 3,151, den 29. nov. Regino 899, Ann. Prum. M. G. SS. 15,1292, Ann. necrol. Prum. ib. 13,219 (mit dem iahr 1000), Necrol. Eptern. Reiffenberg Mon. de Namur 7,212, Weissenburg. Böhmer Fontes 4,314, also überwiegend lothringische quellen, den 27. nov. Necrol. s. Emmer. M. B. 14,402, der tag an dem auch nach Andreas von Regensburg in St. Emmeram Arnolfs iahrestag gefeiert wurde, Eccard Corp. hist. 1,2051, den 28. nov. die Ann. im N. Arch. 12,406, den 14. iuli (verwechslung mit herzog Arnolf von Baiern) Necrol. Aug. rec. M. G. Necrol. 1,277, Salisburg. Arch. f. öst. Gesch. 19,261. Unter diesen angaben verdienen iene der nächststehenden baierischen gruppe den meisten glauben; rätselhaft bleibt es, weshalb Arnolfs gedächtnis zu St. Emmeram am 27. nov. gefeiert wurde vgl. Dümmler 2. A. 3,473 d. 3. Nur die iahresangabe 899 Ann. necrol. Fuld. M. G. SS. 13,188 (zu ende des iahres), Ann. Alam. Laubac. Aug. Colon. Corbei. Hildesh. Verdun. Elnon. Lob. M. G. SS. 1,53, 68 (Jaffé Bibl. 3,704), 98; 3, 3,50; 4,7; 5,19; 13,223. zu 900 Ann. Fuld. Sangall., s. Vinc. Mett., Ratispon. ib. 1,414, 77; 3,157, 17,583, zu 897 Ann. Aqu. ib. 24,36. Die von Liutprand zuerst gebrachte fabel, dass Arnolf von würmern und ungeziefer aufgefressen worden sei (Antap. I, 36: minutis quippe vermibus, quos pedunculos aiunt, vehementer afflictus spiritum reddidit; fertur autem, quod praefati vermes adeo scaturrirent, ut nullis medicorum curis minui possent), beherrscht dann die spätere mittelalterliche geschichtschreibung (Martini Chr. M. G. SS. 22,463 u. a. vgl. Mon. Eptern. ib. 23,25: Papiae, ut in quadam moderna legitur chronica, miserabili et indigna morte periit corrosus et extinctus soricum morsibus). - Begraben zu St. Emmeram in Regensburg, Ann. Fuld. vgl. Thietmar Chr. VI, 28, Arnoldus De s. Emmer. I, 5 M. G. SS. 3,817; 4,551, in choro s. Emmerammi Ratespone coram summo altare, Fundat. monast. Bavariae (s. XIV) N. Arch. 24,700; gegenüber der bestimmten nachricht der Ann. Fuld. beruht die meldung Reginos 899, Arnolf sei zu Oetting an der seite seines vaters bestattet worden, auf irrtum.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1955b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0899-12-08_1_0_1_1_0_4254_1955b
(Abgerufen am 27.09.2016).