Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4244 von insgesamt 4511.

verleiht dem priester Ellimpreht auf bitte des bischofs Wiching die von ihm erbaute und ausgestattete kapelle zu Ranshofen, welche er bisher von ihm zu lehen hatte, mit allem, was er urkundlich (deperd.) dahin geschenkt hatte, mit gehöften, hörigen, weingärten und winzern, zinsen und dem forst ad Hengiste (in M. B. irrig Honhart vgl. no 1951) auf lebenszeit zu eigen unter der bedingung, dass es nach dessen ableben an den h. Philipp in der villa Oetting zum gedächtnis seines vaters Karlmann, der dort begraben liegt, falle. Engilpero not. adv. Diotmari archicapp. Ind. II. *Or., das protokoll vorausgefertigt (über die schreibfehler desselben Ficker Beitr. z. UL. 2,478), München aus Ranshofen-Passau (A), Passauer ch. s. XII f. 18' (B). Aventin H. Oetting. ed. pr. 15 (deutsche übersetzung von 1519 p. 20). in Ludewig SS. 2,394 = Hund-Gewold 3,62, 206, 2. ed. 43,142; M. B. 3,303 vgl. 28, 122 (nicht ausreichende verbesserungen aus A) = UB. des Landes o|d. Enns 2,43; Sepp Älteste Gesch. von Altötting 16; Joh. Turmairs genannt Aventinus sämmtl. Werke 1,43 aus hs. Aventins. Gleichzeitige dorsualaufschrift von A: Tradicio secunda.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1946, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0898-10-17_1_0_1_1_0_4241_1946
(Abgerufen am 06.12.2016).