Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4207 von insgesamt 4511.

schenkt der kirche und königlichen kapelle, welche er zu Roding (die beiden letzten silben des namens Rotagin auf rasur von derselben hand anstatt eines ursprünglich längeren wortes) bauen und zu ehren des h. apostels Jacob, des h. Pancratius und der von Rom in die heimat mitgebrachten heiligen weihen liess, 2 unbebaute hufen und 6 mansen zu Pösing mit dem vollen zins, ausgenommen was den fremden (hospites) und den freien Slaven (Scavos, A) gehört, für den bedarf der brüder. Ernustus canc. adv. Diotmari archicapp. *Or. München aus Bamberg (A). Ried C. d. 1,76; M. B. 28,113; als formel im Cod. Udalr. Eccard. Corp. hist. 2,104 no 116 vgl. Jaffé Bibl. 5,7. Die kapelle in Roding kam an die Marienkapelle in Regensburg (bulle Lucius III 1185 febr. 27, Ried C. d. 1,263, Jaffé Reg. pont. 2. ed. 15371), so gelangte die urk. zunächst an diese und mit deren archiv an Bamberg.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1920, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0896-08-02_1_0_1_1_0_4204_1920
(Abgerufen am 07.12.2016).