Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4198 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster Montiamata auf die durch seinen teuersten erzbischof Hatho vorgetragene bitte des abts Petrus laut der vorgelegten urkunde kaiser Ludwigs (no 1194, vorlage) die von Adalpreht, dem er das in verfall geratene kloster verliehen hatte, für den unterhalt der mönche angewiesenen güter, verleiht königschutz mit immunität, den gerichtssporteln (iudiciaria) und zehnten von diesen gütern für die fremdenherberge (vgl. urk. Widos 892 sept. 14 B. 1279 or. Siena) sowie freie abtwahl; busse 100 pfund defecati auri. Wichingus archicanc. adv. Theotmari archicapp. Or. mit a. reg. in Francia VIIII, in Italia III ohne a. imp. Florenz staatsarch. (A), zweites or., das an stelle der gerichtssporteln und zehnten die schon in no 639 = 1057 bestätigten besitzungen, die kirche des h. Petrus in Carmarita, die cellula s. Savini et s. Stephani in Tarquino (diese in A und B in der besitzliste schon früher genannt) einfügt, mit der gleichen datirung Siena staatsarch. (B), *M. G. Dopsch. Ughelli 3, 706, 2. ed. 614 (nach einer k. von B) = Lami Eccl. Flor. mon. 1,330 = Leibniz Ann. 2, 158 extr.; Dümmler Ostfränk. Reich 2,678, 2. A. 3,678 aus A mit a. reg. in Francia VIII. A wie B waren besiegelt, bei beiden hebt sich der vollziehungsstrich im monogramm ab; nach dem schriftcharakter steht die originalität von B ausser frage (damit erledigen sich die bedenken von Fanta in Mittheil. des Instituts f. öst. GF. 5,409), während A, soweit ich nach den mir vorliegenden facs. urteilen kann, dem verdacht der nachzeichnung nicht entrückt ist. Ausser B in Siena noch 2 notariatstranss. s. XIII.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1915, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0896-02-27_1_0_1_1_0_4195_1915
(Abgerufen am 06.12.2016).