Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4201 von insgesamt 4511.

Aufbruch von Rom am 15. tag nach der ankunft (also anfangs märz); die hut der stadt überträgt er seinem vasallen Farold; auf die kunde, dass die kaiserin Agiltrud in Spoleto verweile, marschirt er dahin die stadt zu nehmen; bevor er dahin gelangt, erkrankt er schwer (gravi infirmitate capitis detentus), Ann. Fuld.; inde revertens paralisi morbo gravatur, ex qua infirmitate diu languescit, Regino 896 vgl. Ann. Alam. 896: rex Arnolfus coepit infirmare; sagen über eine vergiftung durch Angiltrud bei Liutprand Antap. I, 32. Genötigt sein unternehmen aufzugeben zieht er in grosser eile heimwärts, Ann. Fuld.; erdichtungen, dass Berengar den 'tyrannen' veranlasst habe von Rom abzuziehen, G. Bereng. III, 151 f. Von Rom nimmt Arnolf reliquien mit, no 1920, ebenso Hatto von Mainz, Martyrol. Notkeri Forschungen 25,202.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1917a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0896-00-00_2_0_1_1_0_4198_1917a
(Abgerufen am 27.09.2016).