Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4170 von insgesamt 4511.

(Placenciae) schenkt seinem kanzler Ernust auf fürsprache seines getreuen bischofs Wihcing, was der edle mann Chunimunt in den villen Sunthausen und Schwenningen (bei Sunthausen vgl. Fürstenberg. UB. 5,29 no 49) in Alamannien zu eigen hatte, mit einem teil der kirche in Schwenningen zu freiem eigen. Ernustus not. adv. Theotmari archicapp. *Or. (die erste zeile und das eschatokoll mit ausnahme des monogramms vorausgefertigt, der text und das monogramm von derselben hand mit schwärzerer tinte in das ursprüngliche blanquet eingetragen, im tagesdatum 'marciarum' und der ausstellort 'Placenciae' auf rasur von der gleichen hand) Karlsruhe aus Reichenau. Dümgé 83 erwähnt in Gall. Öhems Chr. hg. von Brandi (Quellen und Forsch. z. Gesch. der Abtei Reichenau 2) 62. Tag und ausstellort entsprechen der 894 in Piacenza vollzogenen handlung, die übereinstimmenden iahresdaten (a. inc. 895, ind. XIII, a. reg. VIII) der beurkundung, Ficker Beitr. z. UL. 1,193, 208; gleiche fälle no 1717, 1739 vgl. Wiener SB. 92,388, 391.

 

Verbesserungen und Zusätze:

gedr. Wirtemb. UB. 6, 432 n° 5.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1905, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0895-02-17_1_0_1_1_0_4167_1905
(Abgerufen am 27.09.2016).