Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4171 von insgesamt 4511.

Einziehung der lehen des markgrafen Engildio (E., marchensis Baioariorum, honoribus privatus est, Ann. Fuld.) und des besitzes seiner base Hildegard, der tochter des Frankenkönigs Ludwig (III), wegen hochverräterischer umtriebe nach urteil der Franken, Baiern, Sachsen und Alamannen (reminiscentes infidelitatis eiusdem neptis nostre, qua contra nos et regnum nostrum est machinare conata, et cum consilio et iudicio Francorum, Bawariorum, Saxonum atque Alamannorum fidelium nostrorum omnibus quae possidebat legaliter ei demptis .. no 1906) Ann. Fuld. (H ... contra fidelitatem regis agere accusata inde publicis honoribus deposita), Regino 894. Hildigard wird in das kloster (Frauenwörth) im Chiemsee verwiesen, Ann. Fuld. Regino 894 vgl. Ann. Alam., aber bald wieder in gnaden aufgenommen, Regino 894. Die grafschaften Engildeos erhält Liutpold, ein verwandter (nepos) des königs, Ann. Fuld.; über Engildeo und Liutpold Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,393 n. 2, 395 n. 1. - Grosse hungersnot in Baiern, Ann. Fuld.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1905a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0895-00-00_1_0_1_1_0_4168_1905a
(Abgerufen am 09.12.2016).