Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4165 von insgesamt 4511.

bestätigt auf bitte des bischofs Salomon, seines lieben getreuen, einen mit seiner erlaubnis abgeschlossenen tausch, durch welchen Salomon aus dem besitz des klosters St. Gallen mit zustimmung der mönche durch die hand des vogts Wichere das gut in der villa Schöneburg in Rammagau in der grafschaft Arnulfs an Anno zu eigen gab und dafür von diesem die ihm vom könig urkundlich (no 1852) geschenkte kirche mit 7 hufen in der villa Augst im Aargau in der grafschaft Chadalohs empfieng. Wihhingus archicanc. adv. Theotmari archicapp. *Or. (die namen Wichere, Rammekenne, Arnulfi, Sconenperch und das tagesdatum von andrer gleichzeitiger hand in leer gelassenem raum und das letzte I beim a. inc., ursprünglich DCCCXCIII, nachgetragen) St. Gallen (A). Cod. trad. s. Galli 389 aus A = Neugart C. d. Alem. 1,497; Herrgott 2,58 ex arch. s. Galli = Trouillat 1,123; Wirtemberg. UB. 1,198, Wartmann UB. 2,295, beide aus A.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1902, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0894-08-26_1_0_1_1_0_4162_1902
(Abgerufen am 25.09.2016).