Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4138 von insgesamt 4511.

Empfang einer gesandtschaft des papstes Formosus (gewählt 891 sept.), die briefe übergibt, und italienischer grosser; sie überbringen dem könig die dringende bitte, ut Italicum regnum et res s. Petri ad suas manus a malis christianis eruendum adventaret, quod tunc maxime a Widone tyranno affectatum est; Arnolf nimmt sie ehrenvoll auf und entlässt sie mit geschenken und der zusage ihrer bitte zu willfahren. Ann. Fuld. Fulco von Reims beeilt sich Wido zu berichten, quod (Arnulfus) non velit eidem Widoni pacem servare, Flodoard H. Rem. IV, 5 M. G. SS. 13,565. Über die ganz einseitige darstellung der Gesta Berengarii III, 1 f., M. G. Poetae l. 4,383, welche den ersten und zweiten italienischen zug Arnolfs zusammenwerfen und Arnolf denselben nur aus freundschaft für Berengar unternehmen lassen, Dümmler G. Bereng. 31,45. Auch Liutprand Antap. I, 20 ed. Dümmler 15 lässt Arnolf nur auf bitte des von Wido bedrängten Berengar, der ihm dafür seine unterwerfung anbietet (vgl. no 1758b), nach Italien ziehen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1892a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0893-00-00_1_0_1_1_0_4135_1892a
(Abgerufen am 03.12.2016).