Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4117 von insgesamt 4511.

bestätigt dem nonnenkloster Herford auf bitte der bischöfe Wicpreht (Verden) und Biso (Paderborn) und des grafen Chuonrad alle von seinen vorgängern verliehenen privilegien und freie wahl der äbtissin aus ihrer mitte (vgl. no 1472). Arnustus not. adv. Theotmari archicap. *Or. (vom a. inc. nur DCCCX erhalten) Münster (früher Berlin) vgl. Ficker Beitr. z. UL. 1, 309 (A). Schaten Ann. Paderb. 1,226 mit monogramm und ind. XI = Lünig RA. 18b,123 = Hartzheim Conc. 2,387; Erhard Reg. Westf. C. d. 1,39 no 44, Wilmans Kaiserurk. 1,261, beide aus A. Von Ludwig IV nicht nur durch eintragung der von Simon (seit 906 in der kanzlei Ludwigs IV) geschriebenen signumzeile, sondern auch durch besiegelung bestätigt, Ficker, Beitr. z. UL. 1,284, 309, vgl. Diekamp Westf. UB. Suppl. 53 no 333. Dieses, wie das siegel Arnolfs abgefallen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1877, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0892-11-03_1_0_1_1_0_4114_1877
(Abgerufen am 05.12.2016).