Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4068 von insgesamt 4511.

schenkt der kirche von Passau, als er erfahren, dass bischof Egilmar, sein ministeriale (über die bedeutung dieses ausdrucks Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,401), in der gemarkung des besitzes seiner kirche leute aus andern villen, welche einen wald rodeten, angetroffen und dass diese, durch die gezogenen grenzen und das volkszeugnis widerrechtlicher ansiedelung überführt, gegen busse das land geräumt haben, iene aus seinen knechten, welche in die gemarkung Grasamaresaha (? Grassensee sw. Passau, Förstemann Ortsnamen 658) eingedrungen waren, wo immer sie sesshaft seien, soviele der bischöfliche vogt durch gesetzliches gerichtszeugnis (inquisition) nachweisen könne. Nach der korroboration eingefügt die liste der 5 Passau mit ihren kindern angefallenen hörigen, darunter 2 ostiarii. Aspertus canc. adv. Theotmari archicap. *3 ch. s. XII-XIII (A). Wiener Jahrb. 44 Anz. blatt 7 e cod. Lonst. (ch. s. XIII); M. B. 31,133 aus A; regest Hund 119 = Hund-Gewold 1,297, 2. ed. 198 und Öfele SS. 1,705 e schedis Aventini.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1845, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0890-04-14_1_0_1_1_0_4065_1845
(Abgerufen am 04.12.2016).