Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4072 von insgesamt 4511.

Fahrt dahin nach dem Forhheimer reichstag (ibi rebus dispositis, prout placuit) causa orationis. Ann. Fuld. Der grund dieser fahrt ist der aufstand Bernhards, des ausserehelichen sohnes Karls III (vgl. no 1712a, 1764b), der das dem könig abgeneigte Alamannien für sich zu gewinnen strebte (in urk. Ludwigs IV 903 iuni 24 wird Bernhard als regiae maiestati resistens et regni alieni invasor bezeichnet). Die erzählenden quellen erwähnen diesen aufstand nicht; nur in den Ann. Alam. und Laubac. 890 M. G. SS. 1,52 die notiz: Bernhart, filius Karoli, vix de Retia evasit. Aus den urk. erst erfahren wir, dass an dieser erhebung abt Bernhard von St. Gallen, der deshalb abgesetzt und an dessen stelle der k. kaplan Salomon (genannt in no 1828) zum abt bestellt wurde (vgl. auch. Ann. Sangall. M. G. SS. 1,77), und Udalrich, graf des Linz- und Argengaus, als abkömmling einer schwester der königin Hildigard, der zweiten gemalin Karls d. Gr., ein verwandter des kgl. hauses (über ihn Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,341 n. 3), teilnahmen, dessen besitz wegen hochverrats konfiscirt wurde (no 1851). Bernhard ist noch 890 mai 14 abt von St. Gallen, im aug. aber schon Salomon, Wartmann UB. 2,279, 280. Dagegen ist Udalrich noch 890 aug. 30 als besitzer des ihm von Arnolf geschenkten hofes Lustenau bei der im königlichen auftrag von abt Salomon vollzogenen feststellung der rechte St. Gallens anwesend, Wartmann UB. 2,281; die konfiskation war also noch nicht erfolgt, wahrscheinlich weil die anklage gegen ihn (quorundam fidelium nostrorum relatu comperientes Odalricum .. pravo consultu contra regalem maiestatem nostram deliquisse, no 1851) noch Dicht erhoben worden und seine beteiligung keine so offene gewesen war wie die des abts von St. Gallen. Auch das gut eines priesters Isanrih wird eingezogen, quia ipse Pernharto regiae maiestati resistenti consensit, urk. Ludwigs IV 904 iuni 15. Auf die unzulänglichkeit der beweisführung Krügers, St. Galler Mittheil. 22,114 n. 2, der aufstand Bernhards falle schon 889, hat bereits Wartmann Der Hof Widnau-Haslach (St. Gallische Gemeinde-Archive, St. Gallen 1887) einl. 39 n. 1, hingewiesen. Bernhard wird 891 von Rudolf (graf von Rätien, Wartmann UB. 2,284 no 681) getödtet. Ann. Alam. Laubac.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1847a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0890-00-00_1_0_1_1_0_4069_1847a
(Abgerufen am 19.08.2017).