Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4050 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster Reichenau auf bitte des abts Hatho die von seinem grossvater k. Ludwig (deperd.) und von seinem oheim kaiser Karl (deperd.) urkundlich geschenkten höfe Bierlingen (vgl. no 1676) und Erchingen (vgl. no 1800) im Thurgau und Nagoldgau mit der bestimmung, dass sie niemals zu lehen gegeben noch dienste von denselben eingefordert werden dürfen, noch gerichtspersonen ohne erlaubnis des abts inquisition oder amtshandlungen vornehmen. Aspertus canc. adv. Theotmari archicapp. *Or. Karlsruhe. Dümgé 80; Wirtemberg. UB. 1,188; extr. in deutscher übersetzung s. XV in Gall Öhems Chr. v. Reichenau 84. publ. des lit. ver. in Stuttgart 70, hg. von Brandi Quellen und Forsch. z. Gesch. der Abtei Reichenau 2,62 mit irrigem tagesdatum (ian. 19).

 

Verbesserungen und Zusätze:

über die tiron. noten Tangl im Arch. f. Urkundenforschg. 1, 159; 160 mit facs. fig. 30

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1833, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0889-11-18_1_0_1_1_0_4047_1833
(Abgerufen am 05.12.2016).