Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3978 von insgesamt 4511.

schenkt seinem kaplan Liutbrand für die dienste, welche er seinem grossvater Ludwig, dessen söhnen und ihm in unermüdlicher treue geleistet, das klösterlein Faurndau und die kapelle zu Brenz mit der befugnis dieselben nach belieben an St. Gallen oder Reichenau zu übertragen zum seelenheil seines grossvaters Ludwig, der königin Hemma, ihrer söhne und töchter. Asbertus canc. adv. Theotmari archicapp. *Or. St. Gallen. Cod. trad. s. Galli 373 = Neugart C. d. Alem. 1,470; Wirtemberg. UB. 1,186; Wartmann UB. 2,267. Faurndau und die kapelle zu Brenz wurden schon von Ludwig d. D. an Liutbrand geschenkt, no 1511, 1512; beide urk. tragen auch das monogramm Arnolfs, wurden also von diesem dadurch auch formell bestätigt vgl. Ficker Beitr. z. UL. 1,380.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1780, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0888-02-11_1_0_1_1_0_3975_1780
(Abgerufen am 10.12.2016).