Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3968 von insgesamt 4511.

(Regenspurg) verleiht dem kloster Reichenau auf klage des abts und erzbischofs Hatto von Mainz (erzbischof seit 891), dass viele kirchenvögte ihre gewalt missbrauchen, freie wahl des vogts und regelt die rechte und verpflichtungen des 'castvogts' des klosters. Ernoldus not. anstatt Dicotmari ertzkanzler. A. inc. 887, ind. VI, a. reg. I. Deutsche übersetzung s. XV Gall Öhems Chr. von Reichenau 84. publ. des liter. vereins in Stuttgart 71, hg. von Brandi Quellen und Forsch. z. Gesch. der Abtei Reichenau 2,63. Fälschung des custos Odalrich um die mitte des 12. iahrh. in verbindung mit no 460 (ietzt auch gedr. M. G. DD. Karol. 1,418), für das Protokoll benützung einer echten urk. Arnolfs, Brandi Die Reichenaner Urkundenfälsch. (Quellen u. Forsch. 1) 21, 44, 70, 87 no 35 vgl. Lechner in Mittheil. des Instituts f. öst. GF. 21,86.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1770, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0888-01-03_1_0_1_1_0_3965_1790
(Abgerufen am 11.12.2016).