Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4014 von insgesamt 4511.

Berengar, der eben erst in einem blutigen und unentschiedenen kampf (bei Brescia) sich mit Wido gemessen und einen waffenstillstand bis 6. ian. 889 geschlossen hatte (vgl. auch Gesta Bereng. I, 148 f. ed. Dümmler 89, M. G. Poetae l. 4, 364, Erchempert H. Lang. c. 82 M. G. SS. Lang. 264, Ann. Alam. cont. 888 M. G. SS. 1,52, Liutprand Antap. I, 18, 19 ed. Dümmler 15), erscheint vor Arnolf praecavens, ne Italicum regnum cum tam valida manu ingressum perperam pateretur; Arnolf nimmt ihn deshalb freundlich auf und belässt ihm das vorher erworbene reich (nilque ei antequaesiti regni abstrahitur); excipiuntur curtes, navum et sagum (über diese unklare stelle Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,325 n. 1). Ann. Fuld. Berengar erkennt Arnolfs oberhoheit an vgl. no 1816 und Ann. Fuld. 896. - Trient.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1806b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0888-00-00_3_0_1_1_0_4011_1806b
(Abgerufen am 06.12.2016).