Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4012 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster Ridigippi auf bitte der mit den nonnen vertriebenen äbtissin Merisvit und ihres vaters, des grafen Agilhard, laut der vorgelegten urkunde seines grossvaters (Ludwigs d. D., deperd.), welcher die stiftung dos von bischof Hildigrim (von Halberstadt 853-886) auf erbgut erbauten klosters mit zustimmung andrer bischöfe genehmigt hatte, besitz und zehnten gegen fremde eingriffe auch der verwandten des stifters und nimmt es in seinen schutz mit der bestimmung, dass die nonnen dafür iährlich am palmtag 10 solidi an die kathedralkirche des bistums (Halberstadt) zahlen. Aspertus canc. adv. Theotmari archicap. Nur a. reg. I (887 nov.-888 nov.). K. s. XVII in den Libri var. Paderborn. Mittheil. des Instituts f. öst. GF. 5,402; erläuterungen ib. 622. Die lage des klosters unbekannt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1806, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0888-00-00_1_0_1_1_0_4009_1806
(Abgerufen am 09.12.2016).