Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3930 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster St. Martin in der vorstadt von Tours auf bitte des abts Odo die einst von Karl, dem grossen kaiser, den brüdern geschenkten höfe Salarolo, Liona, Peschiera und Val Camonica (no 167, ietzt auch gedr. M. G. DD. Kar. 1,116), welche abt Odo den kanonikern als zufluchtstätte und für ihren bedarf restituirt hatte (887 apr., Bibl. de l'École des Chartes VI, 5[1869],431, Mabille Pancarte noire 107 no 81 irrig zu 886 vgl. auch Forschungen 14,127), mit der erlaubnis an einem iener orte wegen der drangsale durch die heiden und schlechten leute nötigenfalls ein kloster zu errichten, und dem verbot in den behausungen der kanoniker (in Tours) ohne ihren willen, auch nicht bei anwesenheit des hofes, wohnung zu nehmen, und verleiht für iene besitzungen, iede enteignung verbietend, immunität (formel = no 1723); busse 600 sol. Amalbertus not. adv. Liutuardi archicanc. Reg. in Francia V. K. s. XVII in coll. Ashburnham Florenz bibl. Laur. (hier die rekognition: Autbertus canc. adv. ... archicanc.), in Coll. Baluze 76 ex or., 47 ex ch. (hier: adv. Liutberti archicanc.) u. a. (verzeichnet von Mabille Pancarte noire 79 no 31) Paris bibl. nat. *M. G. Dopsch. Martene Thes. 1,49 e ch. (hier: adv. Liutuardi) = Laguille 2b,26 extr. = Bouquet 9,359 = Or. Guelf. 1,346 = Cod. Lang. 566; schon erwähnt Bouchet Or. de la maison de France pr. 307, Mabillon Ann. 3, 261. Über die fassung Wiener SB. 92, 405 n. 4,430 n. 9,449 n. 3.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1751, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0887-06-16_1_0_1_1_0_3927_1751
(Abgerufen am 08.12.2016).