Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3915 von insgesamt 4511.

restituirt der kirche von Langres auf bitte des vor ihm erschienenen bischofs Geylo für dessen ergebenheit und auf fürsprache des bischofs Liutuhard von Vercelli und andrer fürsten (aliorumque nostrorum principum) einiges von dem, quod quorundam principum tyrannica sacrilegaque temeritas per violentiam abstulerat, nämlich die von altersher zugehörige abtei St. Seine (abbatiam s. Mariae et s, Sequani in loco, qui Siccaster antiquitus dicitur) im gau Mémontois (vgl. no 1724), gegen die verpflichtung am tag der 'weihe' des kaisers dem klerus seiner kirche und den mönchen ienes klosters eine reichliche malzeit zu geben, nach dem ableben des kaisers aber ausserdem dessen todestag iährlich mit geboten und messen zu begehen (= no 1712). Amalbertus not. adv. Liuthuwardi archicanc. Ind. IIII, a. reg. in Gallia II. Or. (das monogramm von späterer hand ungeschickt nachgetragen) Coll. de Champagne v. 152 Paris bibl. nat. *M. G. Dopsch (A). Labbe Miscell. 490 ex or. mit a. inc. 836; Gallia christ. 2. ed. 4a,134 ex tab. eccl. s. Steph. Divion.; Bouquet 9, 345 aus A mit a. in Gallia III; schriftprobe N. Traité 5,706 pl. 95, deutsche ausg. 8,366 mit a. in Gallia V; regest Mabillon Ann. 3,257; erwähnt in der bestätigung der synode von Châlon s/S. 887 nov. 18 Martene Thes. 4,67 ex autogr.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1741, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0887-01-15_2_0_1_1_0_3912_1741
(Abgerufen am 10.12.2016).