Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3900 von insgesamt 4511.

bestätigt den kanonikern der kirche von Tours auf bitte des erzbischofs Adalard laut der vorgelegten urkunden k. Karls (d. K., deperd.) und dessen sohnes Ludwig (deperd.), der privilegien des papstes Benedikt und der bischöfe die ihnen zugewiesenen und unter der verwaltung des dekans und seniors stehenden güter in den gauen Reims, Étampes, Chartres, Exmes, Angers, Tours, schenkt auf bitte des grafen Odo die villa Paterni, verleiht den kanonikern das recht in suis mansionibus vel areis intra claustra positis propriis alumnis vel confratribus dandi ac vendendi quibuscumque voluerint, und gewährt der kirche wie ihren besitzungen in Francien, Austrien, Neustrien, Burgund, Aquitanien, Provence, Deutschland und andren teilen des reichs immunität mit königschutz wie zu zeiten seines grossvaters k. Ludwig, seines oheims Karl und Ludwigs; busse 600 solidi gold. Amalbertus not. adv. Liutuardi archicanc. K. s. XVII ex. in CL. 17066 f. 35 ex ch. Paris bibl. nat. (mit schlechterem text, die datirung verderbt). Maan H. eccl. Turon. 242 = Bouquet 9,354 = Gallia christ. 14b,51. Geschrieben nach no 1723 vgl. Wiener SB. 92,397, 449.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1730, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0886-10-29_1_0_1_1_0_3897_1730
(Abgerufen am 29.09.2016).