Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3856 von insgesamt 4511.

(Graneis pal.) verleiht dem mönch Gregor die vom bischof Siagrius und der königin Brunachild erbaute abteikirche St. Martin d'Autun, die von den heiden zerstört und von Pseudochristen ganz verwüstet worden war, mit den zum krongut geschlagenen besitzungen in den gauen Autun, Avallon, Nevers und Fréjus auf lebenszeit unter der bedingung, dass er dieselbe wieder aufbaue und dort als abt für die aus Aquitanien vor den Normannen geflüchteten Benedictinermönche, denen nach dessen ableben freie abtwahl zustehe, ein kloster errichte, befiehlt iährlich die neunten und zehnten zu leisten und verleiht immunität. Salomon canc. adv. Lituardi archicanc. Reg. in or. Francia III. Bulliot Essai hist. sur l'abbaye de St. Martin d'Autun 2,15 e ch. Spätere beurkundung der früher in Granias (vgl. no 1697-99) vollzogenen verleihung, Wiener SB. 92,503.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1704, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0885-06-16_2_0_1_1_0_3853_1704
(Abgerufen am 26.09.2016).