Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3853 von insgesamt 4511.

(Tullo civ.) restituirt der vielfach geschädigten kirche von Toul auf bitte des bischofs Arnald und des bischofs Liutuard von Vercelli die derselben entrissene villa Visqueriacum im gau Saintois im umfang von 95 mansen, welche sein vasall Sikelmus (B, Istrelinus A, in den drucken Gekyrelinus) bisher zu lehen hatte, unter vorbehalt lebenslänglicher nutzniessung für den bischof Arnald mit der bestimmung, dass sie nach dessen tod der pfründe der kanoniker anfalle und kein bischof sie zu lehen geben oder für sich verwenden dürfe. Inquirinus not. ad v. Liutuardi archicanc. (canc. A, in B nur Inquirinus not.). A. inc. 883, imp. IV. K. s. XVI im Reg. imp. Ferdinandi I cod. XXIII f. 204 Wien staatsarch. (A), s. XVII in CL. 17197 f. 157' Paris bibl. nat. (B), *M. G. Benoit Toul pr. 4 ex autogr. = Bouquet 9,338. Über das tagesdatum Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,234 n. 4. - Eine teilweise restitution an die kirche von Reims, die dieser zeit angehört, erwähnt Folco von Reims in einem schreiben an papst Stephan V, Flodoard H. Rem. IV, 1 M. G. SS. 13,556.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1702, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0885-06-12_1_0_1_1_0_3850_1702
(Abgerufen am 08.12.2016).