Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3842 von insgesamt 4511.

Gesandtschaft der westfränkischen grossen: der iunge westfränkische könig Karlmann war am 12. dez. 884 (die belege bei Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 2,232 n. 1) gestorben, von der westfränkischen linie lebten nur mehr der fünfiährige Karl (der Einfältige), der nachgeborne sohn Ludwigs des Stammlers; das land war im innern zerrüttet (vgl. Capit. apud Vernis M. G. Capit. 2,371), von den Normannen, welche eben erst durch einen 'tribut' von 12000 pfund silber abgekauft worden waren (Ann. Vedast. 884 M. G. SS. 2,200, Ann. Fuld. IV, Regino 884), furchtbar bedrängt; die hauptmacht derselben hatte ihr lager in Löwen aufgeschlagen (Ann. Vedast., Regino vgl. Ann. Anglosax. M. G. SS. 13,105), ein beutezug in den Haspengau, um vorräte für die überwinterung zu gewinnen, wurde durch den erzbischof Liutbert (Mainz) und den grafen Heinrich überfallen und zersprengt (Ann. Fuld. IV 885); trotz des vertrags von Amiens dauerten die plünderungen im westfränkischen gebiet fort, die geiseln wurden getödtet (Ann. Fuld. IV 884 vgl. Regino 884: Nordmanni cognita morte regis protinus in regnum revertuntur); auf die beschwerden des abts Hugo (Tours) und der westfränkischen grossen erwiederten sie, dass sie nur mit könig Karlmann den vertrag abgschlossen hätten und dass dessen nachfolger, wer er immer sei, dieselbe abfindungssumme zahlen müsse, wenn er frieden haben wolle (Regino 884). Die westfränkischen grossen beschliessen kaiser Karl zur regierung zu berufen, Theoderich überbringt ihm nach Italien die einladung, ut veniat in Franciam, Ann. Vedast. vgl. Regino 884: Territi huiuscemodi mandatis (die forderungen der Normannen vgl. dazu Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,234 n. 1) optimates regni ad Carolum imperatorem missos dirigunt eumque ultro in regnum invitant.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1696a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0885-00-00_1_0_1_1_0_3839_1696a
(Abgerufen am 30.09.2016).