Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3809 von insgesamt 4511.

Dreitägiger aufenthalt auf der rückkehr aus Italien, festlicher empfang: contigit d. imperatorem de Italia redeuntem nostrum intrare monasterium, ubi, cum maxima laudum honorificentia cunctorumque non parva laetitia fuisset susceptus, ipse etiam laetus triduo ibidem permansit. Ratpert Casus s. Galli M. G. SS. 2,74, St. Galler Mittheil. 13,62. Karl verlässt St. Gallen am 6. dez., er langte also am 4. an. Die zu ehren Karls und seiner gemahlin verfassten gedichte Notkers, Ratperts, Waldrams und Hartmanns in Mittheil. der antiqu. Ges. in Zürich 12,218, M. G. Poetae l. 4,323 f. no 8-11, während Traube ib. p. 315 no 17 von Waldram dem empfang Konrads I 911 zuweist, für no 18 die bezugnahme auf Karl III zweifelhaft, für no 16 von Hartmann überhaupt unentschieden lässt. Der dreitägige aufenthalt des kaisers und sein verkehr mit Notker auch erwähnt von Ekkehard IV Casus s. Galli c. 3 M. G. SS. 2,96; einen alten mönch (Notker, Zeumer in Hist. Aufs. dem Andenken an G. Waitz gew. 97) veranlasst er zur aufzeichnung der sagen über Karl den Grossen, Monachus Sangall. I, 18: nimium pertimesco, o domne imperator Karole, ne, dum iussionem vestram implere cupio, .. offensionem incurram, Jaffé Bibl. 4,646 vgl. 629. Die urk. der von Ratpert M. G. SS. 2,73, St. Galler Mittheil. 13, 60, erwähnten schenkung der abtei Massino in Italien, welche der erzkanzler Liutward zu lehen hatte, auf bitte des abts Hartmot unter vorbehalt des lebenslänglichen nutzgenusses für Liutward (vgl. urk. Berengars I 904 iuni 1, Wartmann UB. 2, 337) ist verloren. Die bemerkung: postquam Car. omnibus Italiae Germaniaeque populis imperavit ergäbe den zeitraum 882-883 dez. oder doch als frühesten termin 881 febr., während die weitere erzählung, dass die urk. ipso imperatore iubente auf den altar des h. Gallus niedergelegt worden sei, gerade auf den aufenthalt Karls in St. Gallen 883 dez. 4 oder 5 weisen würde.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1677b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0883-12-04_1_0_1_1_0_3806_1677b
(Abgerufen am 29.09.2016).