Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3792 von insgesamt 4511.

(monast.) bestätigt der kirche von Piacenza auf die während seines aufenthalts im kloster Nonantula, wo er mit papst Marinus pro diversis imperii utilitatibus verweilte, durch die bischöfe Zacharias und Gaiderissius und Walpert übermittelte bitte des papstes die privilegien des papstes Johann und des Marinus selbst betreffs der zehnten sowie die Verleihungen seiner vorfahren und seine eignen, im besonderen die taufkirche des h. Petrus in Varsi, deren zehnten und besitzungen, welche, als dieselbe vor kurzem mit ihren urkunden verbrannte, andre leute sich anzueignen versuchten, in dem umfang, wie sie auf befehl kaiser Ludwigs (II) bischof Sofred mit dem königsboten graf Wifred von Piacenza gerichtlich evindizirt hatte. Amalbertus not. adv. Lintwardi archicanc. Or. und k. s. X Piacenza arch. catedr., *M. G. Dopsch. Campi 1,468 ex arch. cath. Über die zur hälfte dem papst (statt dem fiskus) zugesprochene busse Wiener SB. 92, 431 n. 5.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1664, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0883-06-20_1_0_1_1_0_3789_1664
(Abgerufen am 01.10.2016).