Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3786 von insgesamt 4511.

bestätigt den Venetianern auf die durch die gesandten, den bischof Laurentius, die Venetianer Vigilius und Leo, vorgetragene bitte des dogen Johannes sämmtlichen in den im pactum (no 1596) genannten orten, in Venedig oder in seinem reich gelegenen besitz (vgl. no 1088 = no 1205, teilweise vorlage), freizügigkeit in seinem reich gegen entrichtung der zölle, für den dogen und dessen erben abgabenfreiheit, der metropolitankirche, den bistümern und klöstern gleiche rechtsfrist wie der kirche von Ravenna (iustitiam requirendam de suis rebus in annos legales, secundum quod Ravennas habet ecclesia), belangung der Venetianer im reich durch das gericht des dogen und bedroht die, welche zur ermordung oder Vertreibung des dogen mitwirken, mit Verbannung und geldstrafen; busse 100 pfund gold salva ex omni populo Veneticorum debita obedientia et singulorum hominum iustitia et querela. Inquirinus not. adv. Liutwardi archicanc. Zwei k. im Lib. pactorum s. XIV mit VI id. mai. (A) = transs. von 1382 febr. 21 (B) Venedig staatsarch., Lib. blancus vgl. Abhandl. der hist. Classe der bayer. Akademie 8,47, 57, 99, (C); Andreae Danduli chr. VII, 6 p. 2 (D aus C). Lünig - C. d. Italiae 4,1517 mit III id. mai; Muratori SS. 12,189 aus D mit III id. (variante im Cod. Ambros. VI id.); Hormayr Tyrol 1b,38 aus B mit VI id. = Kandler C. d. Istr. zu 883; Romanin Storia di Venezia 2, 465 aus B mit III id.; *M. G. Capit. 2,141 aus A, C; regest aus B Minotto Acta et dipl. e tabul. Veneto 4,2. Über die datirung Wiener SB. 92,381 n. 2.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1659, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0883-05-10_1_0_1_1_0_3783_1659
(Abgerufen am 28.09.2016).