Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3520 von insgesamt 4511.

bestätigt auf bitte seines lieben abts Hitto einen mit seiner genehmigung zwischen diesem und den mönchen des klosters Mondsee abgeschlossenen vertrag (complacitatio), nach welchem Hitto durch die hand seines vogts sein eigengut mit 5 hörigen zu Sulzbach an das kloster gibt und dazu durch die hand des vogts Ato mit zustimmung der brüder die dem priester Perhtramm vertragsmässig auf lebenszeit gegebenen lehen zu Kegingon (? Tegingon im Sundargowe vgl. UB. des Landes o|d. Enns 1,50), an der Erlaf, zu Chavinga (im Ufgau vgl. ib. 61) und Osteringa (? Oftheringa vgl. ib. 58) nach dessen tod für zeit seines lebens empfängt mit der bestimmung, dass nach Hittos ableben das gesammte gut verbessert an das kloster heimfalle. *Ch. s. Emmerami s. XI. Pez Thes. 1c,28 = Chr. Lunaelac. 86 = Ried 1,58; Lib. prob. s. Emmer. 64; *M. B. 31,111 = UB. des Landes o|d. Enns 2,24; als formel im Cod. Udalr. Eccard C. hist. 2,38 no 24 vgl. Jaffé Bibl. 5,7.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1539, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0879-04-09_1_0_1_1_0_3517_1539
(Abgerufen am 10.12.2016).