Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3531 von insgesamt 4511.

Tod. Ann. Fuld., Ann. necrol. Prum. M. G. SS. 13,219, Necrol. s. Emmer. M. B. 14,376, verderbt VII non. (aus XI kal.) apr. Regino ed. Dümmler 116; nach einem venetianischen reisebericht von 1492 enthielt Karlmanns grabschrift in Altötting die daten: anno domini setingentesimo octuagesimo VII kal. apr., Simonsfeld in SB. der Münchener Akad. 1896 p. 258, beide daten verderbt oder verlesen, iedenfalls weist das tagesdatum bestimmt auf den märz; XI kal. apr. auch in dem von Arnpeckh (vgl. Pez Thes. 3c,123) der zweiten redaktion seines werkes beigefügten epitaph, ib. 260; den 21. märz gibt Aventins Chronik von Alten Oting (1518), der sich ebenfalls auf den grabstein beruft (Sämmtl. Werke 1,51). Den 22. sept. geben an urk. Arnolfs 889 nov. 15 no 1832, Necrol. Aug. M. G. Necrol. 1,279, Weissenburg. Romaric. Böhmer Fontes 4,313, 463, Merseburg. Höfer Zeitschr. 1,122, Altah. erw. Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. 3,138 n. 3; irrig 5. dez. Necrol. Flavin. M. G. SS. 8,287. In den Ann. necrol. Fuld. ist Karlmanns name ursprünglich ohne nähere angabe, beim iahr 880 von späterer hand ohne tagesangabe zwischen 8. sept. und 17. okt. eingetragen, M. G. SS. 13,165, 184. Die erste quellengruppe scheint mir als die ursprünglichere und nächstliegende (in der zweiten finden sich fast nur ausserbaierische nekrologe) den vorzug zu verdienen. Dümmler 2. A. 3,138 n. 3 entscheidet sich abermals hauptsächlich der urk. Arnolfs wegen für 22. sept., aber diese ist nur abschriftlich überliefert und in Folcwini G. abb. Lob. c. 15 M. G. SS. 4,61 fehlt das tagesdatum. Wäre die vermutung richtig, dass Karlmann schon bei einem früheren schlaganfall todtgesagt wurde, so wäre der 22. sept. auf 879 zu beziehen, doch dieser annahme steht wieder die urk. Arnolfs entgegen. Nur iahresangabe Ann. Alamm. Weingart. Aug. (nach Jaffé Bibl. 3,704 zu 881), Vedast., Erchanberti cont. (anno quarto post mortem patris sui), M. G. SS. 1,51,66,68: 2,198, 329; zu 879 Ann. Hildesh. ib. 3,50. Begraben in Ötting, urk. Arnolfs 898 okt. 17 no 1946, Regino, Exc. Altah. M. G. SS. 4,36; über die iüngeren epitaphe SB. der Münchener Akad. 1896 p. 261. Karlmanns lob bei Regino 880.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1547c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0878-03-22_1_0_1_1_0_3528_1547c
(Abgerufen am 06.12.2016).