Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3569 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster Inden auf bitte des abts Rodrad die villa Gressenich mit den bisherigen fiskalabgaben. Hebarhardus canc. adv. Liutberti archicapp. Nur a. I reg., ind. X. Martene Coll. 1,202 ex ms. d. de Louvrex = Lünig RA. 18, 725 = Quix Achen C. d. 65; *Omont Trois diplômes caroling. in Mélanges Paul Fabre 70 nach einer photographie des im privatbesitz befindlichen or. (vgl. no 1371). Bestätigung der gleichlautenden schenkung no 1371; auffallend die der kanzlei Ludwigs d. D. 870-876 angehörige rekognition, während die datirung nur die einreihung zu Ludwig III gestattet; Heberhard mochte entweder ganz kurze zeit auch noch in der kanzlei Ludwigs III tätig gewesen sein oder wenigstens ausnahmsweise eine urk. derselben ausgefertigt haben wie auch die urk. Karls III 881 mai 9 no 1619. Damit würde sich auch das fehlen des Heberhard nicht geläufigen inkarnationsiahrs erklären, wie er in der ersten ausfertigung der urk. Karls die pön fortliess vgl. Wiener SB. 92,359. Von Eckhard Francia or. 2,627 als suspekt erklärt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1553, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0877-03-15_1_0_1_1_0_3566_1553
(Abgerufen am 05.12.2016).