Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3497 von insgesamt 4511.

Heerfahrt cum manu valida Noricorum diversorumque Sclavorum gegen Karl d. K., Ann. Fuld.; cum ingenti armatorum multitudine, Regino vgl. Ann. Bert. (Hincm.), Ann. Vedast., Johannis Chr. Ven., Chr. Noval. app., Folcwini G. abb. s. Bert. M. G. SS. 1, 503 (ed. Waitz 136); 2, 196; 7,20, 123; 13,622. Karl, der anfangs sept. auf drängen des von den Sarazenen bedrohten papstes wieder nach Italien gekommen war, befand sich mit diesem in Pavia, als er von dem anmarsch Karlmanns kunde erhielt, Ann. Bert. (Hincm.), Regino, Ann. Vedast., Johannis Chr. Ven., Folcwini G. abb. s. Bert. vgl. Andreae Berg. Hist. c. 20 M. G. SS. Lang. 230. Er weicht nach Tordona zurück, wo der papst noch dessen gemahlin Richildis zur kaiserin krönt (Ann. Bert.), und flieht, da auch die verschwornen westfränkischen grossen und bischöfe keinen zuzug leisten (Ann. Bert. vgl. Andreae Berg. Hist. c. 20, Ann. Vedast., Folcwini G. abb. s. Bert.) feige wie immer (Ann. Fuld., Regino) über den Mont Cenis heimwärts; auf der flucht stirbt er am 6. okt. Ann. Bert. (Hincm.), Ann. Fuld., Regino, Ann. Colon. 878 M. G. SS. 1,98, Erchanberti Cont. ib. 2,329 (ungenau), Lib. de imp. pot. ib. 3,722. Diesen tatsachen gegenüber verdient die weitere meldung in Ann. Bert., Karlmann habe auf das falsche gerücht, dass der kaiser und papst mit grosser heeresmacht gegen ihn heranzögen, die flucht ergriffen, ebenso geringen glauben wie sein bericht über die erste heerfahrt Karlmanns nach Italien (no 1513a). Karlmann zog etwa anfangs sept. nach Italien.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1522a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0877-00-00_1_0_1_1_0_3494_1522a
(Abgerufen am 06.12.2016).