Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3449 von insgesamt 4511.

Tod kaiser Ludwigs II, der auch noch vor seinem hinscheiden Karlmann, den ältesten sohn Ludwigs, als nachfolger in der kaiserwürde bezeichnet haben soll. no 1275a vgl. no 1523. Karl d. K., dem schon Hadrian II 872 die kaiserkrone in aussicht gestellt hatte (Jaffé Reg. pont. 2. ed. 2951), trifft, als er das ableben des kaisers erfahren, sogleich alle anstalten zum zug nach Italien und entsendet seinen sohn Ludwig und streitkräfte (Ep. Hincm. ad ep. et proc. prov. Rhem. c. 3, Migne 125,963) in den ihm angefallenen teil des reichs Lothars, Ann. Bert. (Hincm.) ed. Waitz 127. Päpstliche legaten, die bischöfe Gaderich von Velletri, Formosus von Porto und Johannes von Arezzo, überbringen ihm die einladung des papstes nach Rom zu kommen, Syn. Pontigon. c. 1 M. G. Capit. 2,351, Ann. Bert. (Hincm.: Romam invitante papa perrexit), Lib. de imp. pot. M. G. SS. 3,722 vgl. urk. Karls 876 märz 1, mai 30 B. 1793 (ietzt auch Pasqui Doc. di Arezzo 1,60), 1797 (ietzt auch Van Drival Cart. de St. Vaast 32), Jaffé Reg. pont. 2. ed. 3019 (wie in no 3006 sind Karl d. K. und Karl der Dicke (III) verwechselt). Am 1. sept. bricht Karl nach Italien auf, Ann. Bert. (Hincm.) vgl. Ann. Fuld. Erst im sept. tritt in Pavia eine versammlung der italienischen grossen mit der kaiserin Angelberga zur beratung über die tronfolge zusammen, ohne eine einigung zu erzielen; es wird beschlossen die beiden könige, Karl d. K. und Ludwig d. D., zu beschicken und dieser beschluss auch ausgeführt, Andreae Berg. Hist. c. 19 M. G. SS. Lang. 229. Schon früher, wie es scheint, hatte die kaiserin mit ihren anhängern einen boten an Karlmann 'ostendens ei vota defuncti' geschickt, Lib. de imp. pot. M. G. SS. 3,722. Von Karl fordert Ludwig mit seinen söhnen gemäss dem vertrag von Metz (no 1463) 'seinen anteil' am reich des kaisers, Ep. Hincmari ad Hludow. Balbum c. 5 vgl. Ep. ad ep. et proc. dioec. Rhem. c. 11, Migne 125, 986, 966. An Karl selbst hatte Hincmar de itinere ipsius regis ad Italiam post mortem nepotis eius imp., quomodo iter illud disponat et quomodo regnum istud ordinatum dimittat, geschrieben, Flodoard H. Rem. III, 18 M. G. SS. 13, 510.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1512a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0875-08-12_1_0_1_1_0_3446_1512a
(Abgerufen am 26.09.2016).