Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2774 von insgesamt 4511.

(foris civ. Ravenna) schenkt dem von ihm gestifteten kloster Casauria den von seiner mutter Hirmingard vom diakon Liutard und dessen bruder Chunrad erworbenen besitz (urk. von 856 iuni, Muratori SS. 2b,926, Irmingard starb schon 851 märz 20, no 1143c), den besitz der hochverräter des gastalden Urso und Hitterus, des Camarocius (vgl. gerichtsurk. von 875 mai, Muratori SS. 2b,946), des wegen hochverrats nach Benevent entflohenen Teobbert, des Corvinus (vgl. no 1191a), das ihm von dem Alamannen Eccard urkundlich übertragene gut und den nach urteil der pfalzrichter gesetzlich konfiscirten besitz der Gundi (no 1261c), gewährt dafür inquisitionsrecht und schenkt an das kloster alle bussen seiner cartulati et libellarii; immunitätsbusse = no 1258. Giselbertus presb. et not. ex iussu imp. scr. Chr. Casaur. s. XII. D'Achery Spicil. 5,379, 2. ed. 2,934; *Muratori SS. 2b,807; erwähnt in investitur- und gerichtsurk. Muratori SS. 2b,947, 948; eine besitzeinweisung war schon 874 dez. 6 erfolgt no 1261c vgl. Mittheilungen des Instituts f. öst. GF. 3,309.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1263, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0874-04-29_1_0_1_1_0_2771_1263
(Abgerufen am 08.12.2016).