Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3398 von insgesamt 4511.

Entdeckung der verschwörung der prinzen Ludwig und Karl gegen ihren vater. Uneingedenk des geleisteten eides (no 1490c) hatten sie den plan gefasst den vater 'des reichs zu berauben und ins gefängnis zu schicken'. Ann. Xant. vgl. Ann. Fuld.: (Karolus), qui regem a deo electum et ordinatum decipere voluit .. qui patri suo insidiose laqueos tendere consiliatus est, und den bericht in Ann. Bert. (Hincm.), der teufel habe Karl eingeflüstert, quod pater eius, qui illum causa Karlomanni fratris sui perdere moliebatur, regnum in brevi amitteret, und habe ihm den tron in nächste aussicht gestellt. Als Karl am 26. ian. bei hof in der ratsversammlung erscheint, wird er vor seinem vater, seinem bruder Ludwig (Ann. Bert.) und den grossen von einem wutausbruch und heftigen krämpfen befallen; man wähnt ihn vom teufel besessen, führt ihn in die kirche, der erzbischof liest für seine rettung die messe. Karl beruhigt sich endlich und gesteht öffentlich, 'dass er, so oft er sich gegen den vater verschworen habe, immer dem bösen feinde verfallen sei'. Ann. Fuld., Ann. Bert. (Hincm.). beide in ausführlicher darstellung, Ann. Xant. vgl. V. s. Rimberti c. 20 M. G. SS. 2,773. Als der könig auf dem weg zur kirche seinem sohn Ludwig dies warnende beispiel zu gemüte führt und ihn unter dem versprechen der verzeihung eindringlich zur reue und umkehr mahnt, Ann. Fuld., fällt ihm dieser zu füssen und gesteht um verzeihung bittend das geplante verbrechen, Ann. Xant. Dann lässt der könig Karl durch bischöfe und andre getreue an die grabstätten h. märtyrer geleiten, damit er durch deren gebete und verdienste vom teufel befreit werde und genese; die gleichfalls beabsichtigte wallfahrt nach Rom unterbleibt. Ann. Bert. (Hincm.).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1490k, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0873-01-26_1_0_1_1_0_3395_1490k
(Abgerufen am 03.12.2016).