Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2769 von insgesamt 4511.

Vergebliche versuche Benevent wieder zu unterwerfen, namentlich auf betreiben des bischofs Landulf von Capua, ietzt des vertrauten des kaisers und 'dritten im reich', der Capua zur metropole des Beneventanischen landes machen will: Lodoguicus autem volens Beneventum acquirere, set minime valuit, Erchempert c. 36; das Chr. Salern. c. 119 lässt ihn sogar mit einem heer vor Benevent rücken. Während der kaiser in Capua weilt, landet ein griechischer patricius (Gregor vgl. Erchempert c. 38, Lupus Protospat. 875 M. G. SS. 5,53, Jaffé Reg. pont. 2. ed. no 3092) mit einem heer in Otranto zum schutz der Beneventaner, welche sich diese hilfe nur durch die verpflichtung erkaufen können den bisher den fränkischen kaisern gezahlten zins den Griechen zu leisten; der kaiser befiehlt nun dem papst Johann nach Campanien zu kommen, um eine aussöhnung mit Adalgis, dessen paten, zustande zu bringen, volens ostentare, quod quasi intercedente b. Petri vicario ipsum Adalgisum reciperet, de quo iuraverat, quod numquam de illis partibus rediturus esset, antequam illum caperet, quem revera virtute sua obtinere non posset. Ann. Bert. (Hincm.) ed. Waitz 123. Ob der papst iener aufforderung folge leistete, ist nicht überliefert; geschah es, so war es ohne erfolg. - Der schluss Ewalds aus einem intercessionsschreiben des papstes an den kaiser für den mönch Adelpert von Montecasino, N. Arch. 5,305 no 24, Jaffé Reg. pont. 2. ed. no 2981, auf einen aufenthalt Ludwigs II in diesem kloster findet im wortlaut zu geringe stütze.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1261a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0873-00-00_1_0_1_1_0_2766_1261a
(Abgerufen am 05.12.2016).