Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2738 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster Theodata in der stadt Pavia auf bitte der äbtissin Caila die von seinem vater k. Lothar der äbtissin Asia verliehenen urkunden über das stück land und mauer, die zugleich zur einfriedigung des klosters und als stadtgrenze diente (no 1062), besitz, immunität mit königschutz und freie wahl der äbtissin (no 1036), das bezugsrecht von bau- und brennholz aus dem wald Carbonaria und fährrecht auf dem Ticino (no 1045), die von der äbtissin Asia abgeschlossenen tauschverträge (no 1062) und das inquisitionsrecht (no 1085), ausserdem eine furt am einfluss der Agogna in den Po, genannt Caput Lacti, zur fischerei mit der anliegenden insel, wie sie das kloster bisher inne gehabt und k. Chunibert urkundlich geschenkt hatte. Et ego Gauginus sacerdos atque capellanus iussu ipsius ser. augusti scr. Or. Mailand bibl. Ambros. (A). *Cod. Lang. 323 aus A zu 856; Muratori Ant. 1,585 ex tab. mon. (A) extr. = Cod. Lang. 428 zu 871. Über die fassung Wiener SB. 85,488 n. 7.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1248, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0871-04-14_1_0_1_1_0_2735_1248
(Abgerufen am 29.09.2016).