Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2726 von insgesamt 4511.

(-) verleiht seiner gemahlin, der kaiserin Angilberga, im einvernehmen und nach einmütigem rat der grossen seines reichs die abtei des h. Petrus bei Piacenza, genannt Caput Trebiae, die höfe Guastalla und Luzzara (no 1226), Littora palludiana, Campus Miliacus (no 1183), Sextus (no 1235), Iverno (no 1236), Leocarni (no 1235) für sie selbst (ad utilitatem coniugis nostrae, in den drucken: congregationis nostrae) und den unterhalt der nonnen des von ihr erst kürzlich im bau begonnenen klosters (S. Sisto) in Piacenza und bestätigt ihr sämmtlichen besitz als freies eigen. Ego Leudoinus archipresbiter palat. iussu imperatoris adv. Farmundi. Imp. XXI, ind. III, a. inc. DCCC. ... (die zehner und einheiten verwischt). K. s. X (von derselben hand wie no 1244, auch hier die datirung von andrer, aber von iener, welche dieselbe in no 1244 nachtrug, verschiedener hand), Parma staatsarch. aus S. Sisto in Piacenza, *M. G. K. Dopsch. Campi 1,459 ex arch. s. Sixti mit a. inr. DCCC .. XV = Affò Guastalla 1,300 = Cod. Lang. 396 mit ind. XIII a. inc. 865. Das inkarnationsiahr interpolirt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1245, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0870-06-03_2_0_1_1_0_2723_1245
(Abgerufen am 28.09.2016).