Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3351 von insgesamt 4511.

Pfingsten. Ann. Fuld. - Gefangennahme des herzogs Rastislaw durch seinen neffen Zuentibald: Rastislaw wollte Zuentibald, der das eigne interesse verfolgend Karlmann die huldigung geleistet hatte, zuerst bei einem gastmal tödten, dann, als dies durch verrat vereitelt worden war, mit gewalt greifen; auf der verfolgung wird er von Zuentibald gefangen und gefesselt an Karlmann ausgeliefert, der ihn nach Baiern schickt und bis zur rückkehr des königs ins gefängnis legen lässt; Karlmann rückt ohne widerstand in Mähren ein, nimmt die unterwerfung der städte und vesten entgegen, ordnet das reich, dessen verwaltung er seinen leuten überträgt, und kehrt mit dem herzoglichen schatz zurück. Ann. Fuld., erwähnt Ann. Bert. (Hincm.), Ann. Xant. 871, Ann. Alem.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1479b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0870-05-14_1_0_1_1_0_3348_1479b
(Abgerufen am 06.12.2016).