Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3349 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster Prüm den besitz zu Glena und Windesheim mit dem zugehör in der mark Gensingen und in Bingen, welchen der edle mann Heririch vor dem grafen Megingaud und andren bürgen geschenkt hatte (urk. von 868 aug. 21, Mittelrhein. UB. 1,115) und dessen neffe Wernhar dem kloster ungerecht entreissen wollte, nachdem Wernhar, auf übersandte klage des abts Ansbold und der mönche vor das königsgericht geladen, keinen rechtstitel auf diesen besitz nachzuweisen vermocht und auf denselben vor dem könig verzicht geleistet hatte. Hebarhardus canc. adv. Grimaldi archicapp. *Lib. aur. Prum. 2 k. derselben hand s. X f. 23, 55' mit geringen varianten. Martene Coll. 1,191 = Hontheim 1,211; Mittelrhein. UB. 1,117. Über die datirung dieser und der vorangehenden urk. Sickel Beitr. II Wiener SB. 39,130.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1479, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0870-04-12_1_0_1_1_0_3346_1479
(Abgerufen am 28.09.2016).