Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 3342 von insgesamt 4511.

schreibt papst Adrian, dass er für die seit 7 iahren verwaiste kirche von Köln, deren metropolitansprengel den grössten teil des 'rohen Sachsenvolkes' umfasse und sich fast bis zu den Normannen erstrecke, mit zustimmung des klerus und volkes Willibert zum erzbischof kanonisch bestellt habe, und bittet ihm das pallium zu verleihen. 'Omnipotens deus vos'. Hs. s. XI Trier stadtbibl. Floss Die Papstwahl unter den Ottonen urk. 75; *M. G. Ep. 6,248. Mit den beiden folgenden schreiben bald nach der Wahl Williberts erlassen. Der papst antwortet erst am 27. iuni und 15. iuli, no 1481, eine verzögerung, die peinlich berührte, schreiben Gunthars M. G. Ep. 6,248. Mit dem schreiben des königs giengen wol zugleich die berichte des erzbischofs Liutbert und des klerus und volkes von Köln über Williberts wahl, ib. 243, 244 nach Rom ab.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1474, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0870-00-00_1_0_1_1_0_3339_1474
(Abgerufen am 27.09.2016).